Arbeitskleidung aus der Schweiz

Der erste Eindruck ist der Wichtigste: Dies wurde wieder und immer wieder bestätigt. Deshalb ist es sehr entscheidend, die zum Arbeiten benötigte Kleidung professionell mit einem Firmenlogo versehen zu lassen. Dieses Logo gilt als Musterbild der Firma und macht dadurch jedes Kleidungstück zu einem wahren Unikat. Ist die Technik des damit beauftragten Dienstleistungsbetriebes auf dem neusten Stand, so lassen sich die Logos bis ins allerkleinste Detail perfekt nachbilden. Man kann damit T-Shirts bedrucken lassen und die Logos mit allen Einzelheiten auch originalgetreu auf andere Kleidungsstücke übertragen. Auf Messen und gezielten Veranstaltungen von ihren Trägern präsentiert, gelangen diese Logos auf dem Dienstanzug rasch an ihr Ziel, die Aufmerksamkeit der Besucher zu erreichen.

Die Varianten der Logogestaltung

Zum Anfertigen von Logos gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dazu gehört nicht nur das Bedrucken. Dienstleistungsbetriebe führen die mannigfachsten Arbeiten dabei durch. Durch das Beflocken wird ein Logo noch auffälliger und zieht dadurch noch stärker die Blicke seines Betrachters auf sich. Eine magische Anziehungskraft haben auch Stickereien. Auf den Hemdkragen angewendet, wirken sie nicht aufdringlich und verfehlen ihre Wirkung nicht.

Das Firmenlogo auf der Arbeitsjacke

Alle Berufsgruppen können ihre Bekleidung für Werbezwecke einsetzen. Es gibt einen sehr guten Kontrast und macht immer einen guten Eindruck, wenn zum Beispiel die Zimmerleute auf ihrer schwarzen Arbeitsjacke ein weißes Logo ihrer Firma tragen. Dieses dokumentiert auch gleichzeitig Geschlossenheit und Zusammengehörigkeit der Gruppe. Und wenn diese Leute sich dann in einer anderen Stadt mit dieser Berufskleidung präsentieren und dabei zuverlässig, gut und preisgünstig ihre Arbeit verrichten, so spricht das sich schnell herum. Sie werden schnell mit Ihrem Logo bekannt. Ihre Auftraggeber empfinden schon bald ein Wohlwollen für sie. Sie werden weiterempfohlen und triumphieren mit immer höherem Ansehen. Schnell werden sie durch ihr Logo wiedererkannt und bekommen dadurch sogar neue Auftraggeber aus anderen Städten oder Gemeinden.
Bei den Maurern, deren Berufskleidung ja weiß ist, würde ein schwarzes Logo eine auffallende Wirkung erzielen. Dazu ist nicht unbedingt ein großes außerordentliches Bild nötig. Ein kleiner Schriftzug oder schlichtes Firmenlogo auf dem weißen Kragen der Arbeitsjacke würde seine Wirkung nicht verfehlen, denn gerade dann, wenn es um Werbung geht, heißt es oft: Weniger ist mehr. Das Angebot an farbigen Stoffen und Stoffarten ist sehr vielfältig .Es kann deshalb bestmöglich auf die Dienstkleidung abgestimmt und dementsprechend angepasst werden.

Außer T-Shirts sind auch Hosen und Schürzen werbedienlich

Wenn ein T-Shirt, welches für die Gastronomie bestimmt ist, aus reiner Baumwolle verwendet wird, dann ist das von großem Vorteil. Denn Baumwolle lässt sich mit einer hohen Waschtemperatur hervorragend reinigen.
Für jede Branche lassen sich Logos anfertigen. Sehr beliebt auf T-Shirts sind auch Flexdrucke, weil diese eine enorme Abriebfestigkeit bekunden und nach Dutzenden von Waschgängen immer noch nichts von ihrem attraktiven Charme eingebüßt haben.
Auch Hemden, eignen sich eminent für die Werbung. Hier lässt sich auf den Ärmel gut sichtbar ein Logo anbringen.  Auf Schürzen fallen Logos ebenfalls schnell ins Auge des Betrachters.